Singschule

23. Dezember

Es ist wirklich wahr, morgen feiern wir das langersehnte Weihnachtsfest! Um die Vorfreude noch mehr zu steigern, schenken wir Ihnen dieses besondere Türchen. Tauchen Sie mit uns in eine andere Welt. In eine Welt der Zeichen und der Mimik. Familie Kober aus dem Bachviertel gestaltet uns das heutige Türchen. Frau Kober ist Gebärdendolmetscherin. Gemeinsam mit Tochter Selma öffnet sie uns den Vorhang in die Erlebniswelt der Hörgeschädigten.

Grußbotschaft in Deutscher Gebärdensprache

Die Sopranistin Susanne Haupt gründete das Ensemble „SING and SIGN“, bestehend aus hörenden SängerInnen und hörgeschädigten Akteuren, mit dem sie gemeinsam Werke von J.S. Bach audiovisuell mit Hinzunahme von Gebärden zur Aufführung bringt. Mit einem Teil der Konzerteinnahmen wird die Gehörlosengemeinschaft unterstützt. Eigens für unseren Adventskalender wurde der Choral „Ich steh an deiner Krippen hier“ in der Thomaskirche aufgezeichnet. Sicher werden Sie genau so berührt sein, wie ich.

Lasst uns zuerst beten und danach mit den Augen und Ohren lauschen.

Tagesgebet: Auf dem Weg zur Krippe sind wir fast am Ziel. Lass alle Vorbereitungen gelingen. Amen

Wochenchoral: EG 16 Die Nacht ist vorgedrungen, Str. 3
Die Nacht ist schon im Schwinden,
macht euch zum Stalle auf!
Ihr sollt das Heil dort finden,
das aller Zeiten Lauf
von Anfang an verkündet,
seit eure Schuld geschah.
Nun hat sich euch verbündet,
den Gott selbst ausersah.

„Ich steh` an deiner Krippen hier“ von Sing and Sign

Für weitere Informationen über das Ensemble „Sing and Sign“ besuchen Sie die website http://singandsign.de/

Ein ganz herzlicher Dank geht heute an alle Akteure vor und hinter den Kameras, die uns dieses berührende Kalendertürchen ermöglichten. Kommen Sie behütet in die Weihnacht.

Ihre Maria Leistner

zurück